Historie

Sommer 1992

Gründung der Elterninitiative Spielkiste in der Wilhelmsstraße

Herbst 1996

Umzug in das „Haus Zeh“ (An der Kirchenpforte 5)
Das Gebäude sowie ein Barvermögen wird von Georg Zeh (1991 verstorben) an die Stadt Mainz für die Nutzung als Kinderbetreuungseinrichtung vererbt.

Frühjahr 2009

Etwa 2/3 des Gebäudebestandes müssen wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Der Weg in den Garten führt nun entlang der Bauzäune, Außenspiel- und Lagerflächen fehlen.

2010

Die Stadt Mainz als Eigentümerin der Gebäude plant an Stelle der Scheune einen neuen Gruppentrakt und die Teilsanierung des alten Wohnhauses. Die Fertigstellung wird für Herbst 2010 zugesagt. Im März 2010 wird uns mitgeteilt, dass sich die Fertigstellung verzögern wird. Nach vielen Gesprächen wird eine Planung festgelegt, die eine Fertigstellung der neuen Räume bis Sommer 2011 gewährleisten soll.
Im Herbst 2010 wird die Spielkiste ausgelagert. Nur durch großes Engagement der Eltern kann eine Auslagerung in Container verhindert werden. Dank Herrn Dekan Kölzer und Herrn Ortsvorsteher Erdmann kann die Spielkiste in die ehemalige Gaststätte im Haus St. Georg einziehen (Dantestraße 14).

Herbst 2011

Baubeginn.

März 2013

Der Rückzug in die ausgebaute Spielkiste (An der Kirchenpforte 5) findet im März 2013 statt. Es werden weitere 19 Kinder aufgenommen, so dass die Spielkiste dann Plätze für insgesamt 44 Kinder bietet (davon 6 Plätze für Kinder ab zwei Jahren).

August 2016

Erweiterung des Platzangebots von 44 auf 50 Plätze.